Zertifizierungsbegleitung

Der krönende Abschluss: die Unternehmenszertifizierung

Zum Nachweis eines eingeführten Managementsystems, das einer oder mehreren Normen entspricht, kann ein Unternehmen eine Zertifizierung durch eine akkreditierte, d.h. geprüfte und dazu befugte Zertifizierungsstelle durchführen lassen. Unter Zertifizierung versteht man die formelle Bescheinigung der Konformität durch einen unparteiischen Dritten. Die Entscheidung, ob eine Zertifizierung angestrebt wird, ist generell freiwillig, so wie es auch jedem Unternehmen freisteht, sich die geeignete Zertifizierungsstelle auszuwählen. Nach erfolgreichem Abschluss eines Zertifzierungsaudits (externes Systemaudit) erhält das Unternehmen ein Zertifikat, womit die Anwendung und Wirksamkeit des vorliegenden Managementsystems bescheinigt und nach außen dokumentiert wird. Ein solches Zertifikat hat jeweils eine Gültigkeitsdauer von drei Jahren – wird jedoch jeweils im Jahresrhythmus durch die Zertifizierungsstelle begutachtet.

Wir arbeiten an Ihrem Zertifizierungserfolg mit

Zumeist stellen Erst- und Überwachungsaudits von Zertifizierungsstellen eine große Herausforderung für Unternehmen dar. Es gilt, sich optimal auf die Auditgespräche vorzubereiten, um die eigenen Stärken und Potenziale Bescheid zu wissen und aufgrund des Auditplans bestmögliche Voraussetzungen für einen erfolgreichen Auditabschluss zu schaffen. Es kann durchaus von Vorteil sein, Audits durch Zertifizierungsstellen mit einem externen Partner gemeinsam durchzuführen. Wenn Sie uns hinzuziehen, helfen wir Ihnen im Vorfeld, sich bestmöglich auf alle Fragen und Anforderungen vorzubereiten und stehen Ihnen während des gesamten Auditverlaufs als Fachexperte zur Seite. Wir unterstützen Sie in Ihren Gesprächen mit der Zertifizierungsstelle und können – wenn notwendig – „wie Ihr Anwalt“ lösungsorientiert an Ihrem Zertifizierungserfolg mitwirken.

Wenn Sie hierfür gerne unsere Unterstützung möchten, kontaktieren Sie uns bitte für ein unverbindliches und kostenloses Informationsgespräch.